Kein Ausstieg aus dem Ausstieg!

Kein Ausstieg aus dem Ausstieg!

Kein Ausstieg aus dem Ausstieg!

Weltweit gibt es noch kein einziges Atommüllendlager, aber wir produzieren Tag für Tag Berge von radioaktivem Müll. Es ist unverantwortlich ohne einen sicheren Endlagerstandort, geschweige denn ohne zu wissen wie so einer überhaupt aussieht, Laufzeiten zu verlängern. Es ist Wahnsinn, nachfolgenden Generationen Probleme aufzuhalsen, wofür wir keine Lösung finden. Wir verbrauchen heute die Energie, für die es zukunftsfähige Alternativen gibt und hinterlassen ihnen den gefährlichen Müll.
Wir sehen in der Asse – als Modell für Gorleben – wie schnell der radioaktive Müll abgesoffen ist. Riesigen Sanierungskosten und enormen Umweltproblemen stehen wir (und nachfolgende Generationen) gegenüber. Wer zahlt eigentlich dafür? Die AKW Betreiber sollen lediglich beteiligt werden!

Und was macht in dieser Situation die schwarz-gelbe Koalition? Ausstieg aus dem Ausstieg, die mühsam eingeleitete Energiewende wird zurückgedreht, der weitere Ausbau erneuerbarer Energie behindert und die Vorbildrolle Deutschlands in der Energiepolitik verspielt.
FDP und Union setzen auf die Risikotechnologie und schicken uns wieder in die 1980er Jahre. Die Atomkonzerne profitieren: jeder Tag längere Laufzeit bringt Millionen Euro Zusatzgewinne und die Stromgroßkonzerne verstärken ihre Macht. Die notwendige Dezentralisierung der Energiegewinnung bleibt aus.

Wie die Laufzeiten verlängert werden, welche Bedingungen an die Atomkonzerne konkret gestellt werden, ob feste Strommengen vereinbart werden und ähnliche Details sind nicht im Koalitionsvertrag geregelt. Alles bleibt vage, selbst ein Ausstiegsdatum – also doch keine Brückentechnologie?

Die Mehrheit der Deutschen befürwortet nach vielen Jahren der gesellschaftlichen Auseinandersetzung den Atomausstiegskonsens. Im September demonstrierten 50.000 Menschen aus ganz Deutschland in Berlin gegen Atomkraft. Es war die größte Demonstration seit Tschernobyl.
Der gesellschaftliche Widerstand gegen die Atompolitik wird weitergehen und Bündnis 90/Die Grünen werden mit aller Kraft in den Parlamenten und auf der Straße gegen Laufzeitverlängerungen kämpfen.

Hier kannst du deinen Atomausstieg selber machen. Hier findest du 20 Fakten über Atomkraft.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld