Du bist verdächtig!

Du bist verdächtig!

Du bist verdächtig!

Am Donnerstag 27.08. findet um 19.00 Uhr im EEG – Westwerk (Karl-Heine-Straße 93) die Veranstaltung Wege aus der Überwachungsgesellschaft statt. Es diskutieren Hans Christian Ströbele aus Berlin, Jürgen Christ als Webaktivist und Mitglied der Piraten, Markus Zapke als Mitglied im Chaostreff Leipzig und Aktivist im Sublab sowie der AK Vorratsdatenspeicherung und Thomas Herzog vom neugegründeten AK Datenbank.

In unserer Gesellschaft hat eine schleichende Normalisierung von Überwachung stattgefunden. Waren es am Anfang noch Kameras, die in Geschäften, nach Ladendieben Ausschau hielten, sind die Kameras mehr und mehr in den öffentlichen Raum gewandert. Sei es am Arbeitsplatz, im Bahnhof, auf belebten Plätzen, überall werden wir ins Auge genommen.

Die Datensammelwut der deutschen Behörden kennt keine Grenzen. Die Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung stellen die gesamte Bevölkerung unter Generalverdacht. Die Unschuldsvermutung eine der Grundfesten eines freiheitlichen Rechtsstaates wird ins Gegenteil verdreht. Auch das Internet gerät in Gefahr.

Sind wir im Überwachungsstaat angelangt aus dem es kein Entkommen mehr gibt? Welche Möglichkeiten gibt es den Weg aus dieser Überwachung zurück zu finden? Alle Interessierten sind zur Debatte herzlich eingeladen.

Mehr dazu findest du hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld