Kulturausschuss zu Gast in Chemnitz, der Kulturhauptstadt Europas 2025

Kulturausschuss des Sächsischen Landtags auf dem ehem. Straßenbahndepot in Chemnitz zur Kulturhauptstadt 2025 (Foto © SLT/Chris Lässig)

Zu einer Sitzung der besonderen Art kam der Kulturausschuss des Sächsischen Landtags diese Woche zusammen – und zwar nicht wie gewohnt im Landtag, sondern in Chemnitz, der Kulturhauptstadt Europas 2025.

Auch wenn ich krankheitsbedingt leider nicht selbst an der auswärtigen Sitzung teilnehmen konnte, freue ich mich sehr über die gewonnenen Eindrücke, Netzwerke und Austauschmöglichkeiten. Chemnitz nimmt als Kulturhauptstadt 2025 eine ganz besondere Bedeutung für Sachsen, Deutschland und Europa ein. Das wollen wir mit der Ausschusssitzung vor Ort unterstreichen.

Der frühzeitige Austausch zum Entwicklungsprozess in und um Chemnitz ist wichtig und gibt uns auch als Landeskulturpolitik die Gelegenheit, mitzulernen: Auf welche Weise kann Kultur in Bewegung versetzt und neu gedacht werden? Wie kann sie Antworten geben auf die drängenden Fragen unserer Zeit? Und wie kann Kultur über sich selbst hinauswachsen und dabei die Menschen mitnehmen und beteiligen?

Mit Chemnitz 2025 entsteht etwas völlig Neues

Schon jetzt wird deutlich: Mit Chemnitz 2025 entsteht etwas Neues! Hier kann Kultur weit über sich selbst hinauswachsen, die herkömmlichen Kategorien durchwirbeln und frischen Wind auf offenem Experimentierfeld aufkommen lassen. Ich bin mir sicher, dass die Grenzen von Kunst und Kultur, die wir bisher kennen, enorm erweitert werden, ohne dass die Bedeutung des kulturellen Erbes verloren geht. Themen wie Digitalität, Stadt-Land-Unterschiede, Nachhaltigkeit, Diversität, Teilhabe vs. Abkehr von Gesellschaft und Politik stehen dabei im Fokus. Das zeigen Projekte wie der Garagencampus im ehemaligen Straßenbahndepot von Chemnitz schon heute.

Ich bin gespannt auf den weiteren Prozess, auf die vielfältigen Ansätze, Perspektiven und Projekte, die daraus hervorgehen werden, und freue mich, dies als Kulturausschussvorsitzende weiter begleiten zu dürfen!

Foto © SLT/Chris Lässig

WICHTIG


Damit das Geld auch bei mir ankommt: Verwendungszweck angeben! Danke!

ZUR SPENDENSEITE

Dies schließt sich in 0Sekunden