Nachbarschaftstour: Leben im Einklang mit der Natur

Nachbarschaftstour Leben im Einklang mit der Natur - Cordula Weimann und Claudia Maicher vor Vereinsbüro

Leben im Einklang mit der Natur – das ist Name und Vision des Leipziger Vereins mit Sitz am Lindenauer Markt, den ich Anfang Juni im Rahmen meiner Nachbarschaftstour durch den Leipziger Westen besuchen konnte. Dahinter steht Cordula Weimann, frühere Unternehmerin und seit Kurzem Preisträgerin des Katharina-von-Bora-Preises, die mit einem Team aus ehrenamtlich und hauptamtlich Engagierten viel im Bereich Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Umweltbildung bewegt.

Wissen vermitteln und zu nachhaltigem Leben anregen

Der Verein ist Träger verschiedener Initiativen – von Omas for Future, Employees for Future und von Freiwillig100. Alle vereint ein gemeinsames Ziel: Anschaulich und anregend Wissen rund um die Klimakrise, Umwelt, Nachhaltigkeit und Verkehrswende zu vermitteln, um das Bewusstsein und Verständnis für eine nachhaltige Lebensweise und eine lebenswerte Zukunft für alle zu stärken.

2019 von Cordula Weimann in Leipzig gegründet, ist Omas for Future mittlerweile in über 70 Regionalgruppen bundesweit sowie in den Niederlanden und Österreich aktiv – und will weiter wachsen. Vor Ort und im Netz informieren viele Engagierte zu allen möglichen Themen des Alltags und wie diese nachhaltiger gelingen können – mit wissenschaftlichen Fakten zur Ernährung, zum Heizen, Reisen, Wohnen, Plastik uvm., mit abwechslungreichem Infomaterial und einem Zukunftsquiz. In Leipzig haben sie den 1. Leipziger Zukunftstag im April auf die Beine gestellt und Visionen für das Leipzig von morgen entwickelt.

Weibliche Stimme für Generation 50+

Omas for Future verleiht der weiblichen Stimme der Generation 50+ Ausdruck, die aus besonders viel Lebenserfahrung schöpfen können, aber allzu oft im gesellschaftlichen und politischen Diskurs wenig Gehör finden. Das schafft Empowerment für Frauen, die so Selbstwirksamkeit erfahren und neue Potenziale für sich entdecken. Ein toller Ansatz, den es weiter zu fördern und zu vernetzen gilt.

Für Mitstreiter*innen und Anfragen für Infomaterial ist das Team von Omas for Future jederzeit offen – einfach anschreiben. Danke für den anregenden Austausch!

WICHTIG


Damit das Geld auch bei mir ankommt: Verwendungszweck angeben! Danke!

ZUR SPENDENSEITE

Dies schließt sich in 0Sekunden