Neues Kapitel beginnt – Immatrikulationsfeier an der Hochschule Zittau/Görlitz

Claudia Maicher hält Grußwort bei Immatrikulationsfeier an der Hochschule Zittau/Görlitz

Ende September war ich an einem der äußeren Zipfel Sachsens unterwegs – im schönen Zittau. An der Hochschule Zittau/Görlitz durfte ich die neuen Studierenden für das Wintersemester 2022/23 mit einem Grußwort auf der Immatrikulationsfeier willkommen heißen. Das ist immer ein besonderer Moment, schlägt mit dem Beginn des Studiums doch ein neues Kapitel im Leben junger Menschen auf. Zugleich markiert es auch die Fortsetzung eines lebenslangen Lernprozesses, denn wie schon Erasmus von Rotterdam meinte: „Das Studium hat nie ein Ende“. Dafür ist die Hochschule genau der richtige Ort – zum Nachfragen, zum Verstehen, zur Selbstentdeckung und -reflexion. Ein Ort, an dem die drängenden Fragen und Probleme unserer Zeit diskutiert und beantwortet werden müssen. Die Hochschule Zittau/Görlitz bietet als Leuchtturm in der Region hierfür beste Bedingungen. In diesem Sinne wünsche ich allen Erstsemestler*innen einen guten Start, viel Erfolg, Mut und Neugier für dieses neue Kapitel Studium. Den Tag in Zittau habe ich außerdem genutzt, um mich mit dem Rektor der Hochschule, Prof. Alexander Kratzsch, über aktuelle hochschulpolitische Fragen auszutauschen. Wir sprachen u.a. über den aktuellen Doppelhaushalt, die Ansiedlung des Großforschungszentrums, Wissenschaftskooperationen in der Region und die Chance der Hochschule für gute Kommunikation und Austausch mit der Gesellschaft.

WICHTIG


Damit das Geld auch bei mir ankommt: Verwendungszweck angeben! Danke!

ZUR SPENDENSEITE

Dies schließt sich in 0Sekunden