Elbe in Torgau mit Anleger

Forschungsschiff ALDEBARAN macht am 23. Juni Halt in Torgau

Pressemitteilung, 16.06.2021

Torgau. Im Rahmen seiner Plastik-Expedition entlang der Elbe macht das Forschungsschiff ALDEBARAN am 23. Juni von 14 bis 18 Uhr Halt am Bootshaus in Torgau. Interessierte sind eingeladen, sich vor Ort über das Thema Mikroplastik in Gewässern zu informieren und mit den Forschenden ins Gespräch zu kommen.

„Die Elbe-Expedition des Forschungsschiffes ALDEBARAN führt auf einzigartige Weise unterschiedliche Akteurinnen und Akteure aus Wissenschaft, Politik und Zivilgesellschaft zusammen, um Wege aus der (Mikro-) Plastikkrise aufzuzeigen“, erklärt Claudia Maicher, Abgeordnete und wissenschaftspolitische Sprecherin der BÜNDNISGRÜNEN Fraktion im Sächsischen Landtag. An der Elbe-Expedition beteiligen sich neben dem Bundesverband Meeresmüll e.V. internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Forschende der HTW Dresden und des Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ.

Bei dem Halt am Torgauer Bootshaus stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Nachwuchsforschergruppe der HTW Dresden ihre Arbeit zum Vorkommen und Verhalten von Mikroplastik in sächsischen Gewässern vor. Zudem informiert die NABU-Naturschutzstation Biberhof über das Thema Plastik in der Umwelt. Für eine begrenzte Anzahl von Interessierten besteht die Möglichkeit, das Forschungslabor auf der ALDEBARAN zu besuchen. Hierzu ist eine vorherige Anmeldung per E-Mail oder Tel. 03421 73 80 714 sowie der Nachweis einer Corona-Impfung, Genesung oder eines tagesaktuellen Negativtest erforderlich.

Lokale Aktionen zum Thema Plastikmüll in Umwelt und Gewässern

Parallel zur Elbe-Expedition des Forschungsschiffes machen lokale Initiativen mit verschiedenen Aktionen auf das Plastikproblem vor Ort aufmerksam. Der Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz e.V. bietet zusammen mit der NABU-Naturschutzstation Biberhof vom 18. bis 23. Juni Projekttage zum Thema Plastikmüll für Schul- und Jugendgruppen an. Anmeldungen sind direkt bei den Organisatoren möglich.

Unter dem Motto „sELBEr saubere Ufer schaffen“ findet am Samstag, den 19. Juni, eine gemeinsame Müllsammelaktion in Torgau statt. Treffpunkt ist um 14 Uhr auf dem Marktplatz in Torgau. Auf verschiedenen Sammelrouten können Freiwillige Müll sammeln und im Anschluss an einer Sammelstelle abgeben. Müllsäcke werden gestellt, das Tragen von langer Kleidung sowie Handschuhen wird empfohlen. Wer kann, darf gern weitere Utensilien wie Bollerwagen, Fahrrad mit Anhänger, Müllgreifer oder leere Einweg-Plastikflaschen zum Sammeln von Zigarettenstummeln mitbringen. Die Aktion wird unterstützt vom Jugendforum Torgau, dem Landschaftspflegeverband Torgau-Oschatz e.V., der NABU-Naturschutzstation Biberhof sowie dem Abgeordnetenbüro GRÜNES Torgau der Landtagsabgeordneten Claudia Maicher und Christin Melcher.

——————————–
18.-23. Juni: Projekttage zum Thema Plastikmüll für Schul- und Jugendgruppen
19. Juni, 14 Uhr: Gemeinsame Müllsammelaktion, Ort: ab Marktplatz Torgau
23. Juni, 14-18 Uhr: Halt des Forschungsschiff ALDEBARAN mit Informationen zu Plastikmüll in Gewässern von HTW Dresden und NABU-Naturschutzstation Biberhof, Ort: Anleger beim Bootshaus Torgau
23. Juni, 17 Uhr: Das Team um Expeditionsleiter Frank Schweikert stellt seine Arbeit vor

——————————–

Die gesamte Tour des Forschungsschiffes ALDEBARAN wird medial begleitet. Weitere Informationen vom Bundesverband Meeresmüll e.V. gibt es hier.

Verwandte Artikel