Sitzenbleiben abschaffen!

Bildungsstreik für besseres Lernen

Bildungsstreik für besseres Lernen

Gestern gab Kultusminister Roland Wöller (CDU) bekannt, dass die sächsischen Lerncamps ein voller Erfolg seien: so konnten dreiviertel der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler versetzt werden, obwohl sie Anfang des Jahres akut versetzungsgefährdet waren. Das heißt aber auch, dass ein Viertel von ihnen nicht versetzt wurde.
Ich finde, das Sitzenbleiben ist ein Relikt aus der pädagogischen Mottenkiste! Es hat keinen Sinn ein ganzes Jahr zu wiederholen, nur weil man in einem Teil der Fächer Schwierigkeiten hat. Eine Klassenwiederholung hat weder kognitive, soziale und emotionale positive Wirkungen, sondern sortiert diejenigen aus, die nicht ins Konzept passen!
Sachsen braucht vielmehr flächendeckend Ganztagsschulen, längeres gemeinsames Lernen und  tatsächliche individuelle Förderung, das ganze Jahr über.
Lehrerinnen und Lehrer müssen dafür mehr Zeit und kleinere Klassen bekommen.

Wenn du das ändern willst, am 30. August GRÜN wählen!

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld