Protest gegen Lehrermangel in Sachsen am 28.03.

Rettet die Bildung!

Rettet die Bildung!

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen unterstützen den landesweiten Aktionstag für bessere Schulen am 28. März. Unter dem Motto „Bildet die Rettung – Rettet die Bildung!“ rufen der Landesschülerrat Sachsen und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft zum Protest gegen die Schulpolitik der sächsischen Staatsregierung auf.

Dieser Protest ist wichtig. Deswegen ist es gut, dass am Mittwoch an vielen sächsischen Schulen und bei Kundgebungen u.a. in Dresden, Chemnitz und Leipzig Schülerinnen und Schüler ihren Unmut über die aktuelle Schulpolitik zeigen wollen. Es ist richtig, den Frust, der sich bei Schülern, Lehrern und Eltern angestaut hat, lautstark deutlich zu machen. Stundenausfälle, Fremdsprachenverlosung und Lehrermangel sind die Folge eklatanter Fehler in der sächsischen Schulpolitik. Ministerpräsident Tillich hat sich bis jetzt nicht geäußert, welchen Weg die Regierung in der Bildung zukünftig gehen will. Wie ernst nimmt der Regierungschef eigentlich die Interessen der Schüler, Lehrer und Eltern in diesem Land?
Wir GRÜNEN unterstützen den Aufruf und die Forderungen des Aktionsbündnisses aus Schülern und Lehrern. Für eine erfolgreiche Zukunft in Sachsen brauchen wir motivierte Lehrer, gute Schulen und verlässlichen Unterricht für alle Schüler. Sich auf vergangenen Erfolgen auszuruhen trägt nicht lange. Das ist keine Zukunftsstrategie!

***
Zentrale Demonstration „Bildet die Rettung – Rettet die Bildung“
Organisation: Landesschülerrat Sachsen
Ort: Dresden, Auftakt: Am Zwingerteich, Abschluss: Carolaplatz
Termin: 28.03.2012, 15.00 Uhr – 17.30 Uhr

Weitere Kundgebungen und Aktionen in Chemnitz, Bautzen und Leipzig. Informationen des LandesSchülerRats hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld