Politische Diskussion mit den 10. Klassen der Helmholtzschule in Leipzig Lindenau

Am 18. 11 war ich vom Schülerrat der Helmholtzsschule in Leipzig Lindenau zu einer politischen Diskussion eingeladen. Was mich beeindruckt hat: Die Initiative und Organisation der Veranstaltung ging vollständig von den Schüler*innen des 10. Jahrgangs aus. Die Aula der Schule war bis auf den letzten Platz gefüllt. Gemeinsam haben wir u.a. über Maßnahmen zum Klimaschutz, wie den vollständigen Ausstieg aus der Braunkohle, das Klimaschutzpaket der Bundesregierung oder Verhinderung von Lebensmittelverschwendung diskutiert. Großes Interesse gab es natürlich auch an der Schulpolitik der verschiedenen Parteien. Ich habe mich für die Einführung der Gemeinschaftsschule in Sachsen stark gemacht, was Schüler*innen längeres gemeinsames Lernen ermöglicht. Auch die hochaktuellen Fragen zum Brexit und der Zukunft der EU beschäftigen die Schüler*innen. Für uns Grüne steht der Zusammenhalt in der EU an erster Stelle. Aktuelle globale Herausforderungen wie Klimakrise, Terrorismus, Migration, Digitalisierung, Sicherheit sind in Europa nur gemeinsam zu bewältigen. Soziale Grundsicherung und Armutsrisiko in der Bevölkerung waren weitere Themen zu denen sich die Vertreter*innen der Parteien positionieren sollten. Für die Grünen steht außer Frage, dass eine Grundsicherung auf Motivation, Anerkennung und Beratung statt auf Sanktionen setzten muss. Ich habe mich sehr über das große Interesse an den aktuellen politischen Fragen gefreut. Danke an den den Schülerrat für die Einladung!

Verwandte Artikel