Petition gegen Stellenkürzungen an Sachsens Hochschulen: Realität holt schwarz-gelbe Illusionen ein

Claudia_Maicher_PetitionHeute wurde eine Petition der Konferenz Sächsischer Studierendenschaft (KSS) mit dem Ziel, die Stellenkürzungen an den Hochschulen zurückzunehmen an den Landtagspräsidenten übergeben. Auch ich unterstütze die Forderungen der KSS.
Die Spatzen pfeifen es schon lange von den Dächern, nun belegen es auch die Zahlen der Hochschulen: Sachsen hat so viele Studienbewerber wie noch nie. Damit ist die Mär der rückläufigen Studienanfängerzahlen endgültig widerlegt. Um zu wissen, dass den beschlossenen Stellenkürzungen jegliche Grundlage fehlt, brauchen wir nicht auf die für 2015 geplante Evaluation der Studierendenzahlen zu warten. Die Petition der Landesstudierendenvertretung aber auch die offenen Briefe von Vertretern des Mittelbaus und der Professorenschaft der Universität Leipzig finden unsere Unterstützung, denn sie treffen den Kern der Sache: Die Hochschulen in Sachsen haben in Wahrheit nur eine wirkliche Freiheit: den eigenen Mangel zu verwalten. Dabei zeigen die Bewerberzahlen deutlich, welches Potenzial hier gehoben werden könnte, wenn wir unsere Hochschulen endlich nachhaltig ausfinanzieren und die personellen Grundlagen schaffen würden. Die Realität hat schwarz-gelbe Illusionen von den Hochschulen als Sparstrumpf schon lange eingeholt.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld