Kohle stoppen – Klima retten

In dieser Woche startet die GRÜNE Kampagne für den Braunkohleausstieg. Braunkohleverstromung ist der größte Klimakiller. Landschaft und Natur werden für immer zerstört und Menschen verlieren für wenige Jahre Stromversorgung ihre Familienhöfe und jahrhundertealte Dorfgemeinschaften. Sorbische Kultur wird in der Lausitz weggebaggert. Im Leipziger Südraum sollen nach dem Kampf um Heuersdorf Menschen aus Pödelwitz gegen ihren Willen erneut der Braunkohle weichen. Dabei kostet uns der Braunkohleabbau viel: hohe Folgekosten für verschmutzte Gewässer, enorme Umwelt- und Gesundheitsschäden, Klimafolgen und Wetterextreme sowie fehlende wirtschaftliche Perspektive der Bergbauregionen.

Der Braunkohleausstieg ist möglich. Wir wollen ökologische, kulturelle und wirtschaftliche Schäden verhindern, denn Tagebauerweiterungen können noch gestoppt werden. Die Alternativen sind da. Es ist eine Frage des politischen Willens. Wir fördern lieber Ideen statt Kohle.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld