GRÜNER Stammtisch in Arzberg zum Thema Breitbandinternet im ländlichen Raum

Das Breitbandangebot im ländlichen Raum gleicht einem Glücksspiel. Während ein Ort rund um die Uhr schnell surft, können zwei Kilometer entfernt selbst geringe Datenmengen zum Geduldsspiel werden. Gerade die Einwohnerinnen und Einwohner in Arzberg können davon ein Lied singen.

Sollte ein schneller Internetzugang nicht gleichberechtigt allen zur Verfügung stehen? Ist ein schneller Breitbandzugang nicht vielmehr Teil der Daseinsvorsorge, wie Strom, Wasser usw., und sollte dessen flächendeckender Ausbau immer staatliche Aufgabe sein? Aber wer genau ist jetzt schon wofür zuständig und was sagen die GRÜNEN im Sächsischen Ladtag dazu? Sehnen wir uns in 15 Jahren gar nach Orten, in denen die Abgeschiedenheit von schnellen Informationstechnologien ein Luxus sind?

Ich freue mich auf eine rege Diskussion. Natürlich werden wie immer auch weitere Themen diskutiert, die vor Ort unter den Nägeln brennen. Mitdiskutieren wird auch der Arzberger Bürgermeister Holger Reinboth.

Eingeladen sind neben interessierten Bürgerinnen und Bürgern, die Arzberger Gemeinderäte sowie ein Vertreter der Digitalen Breitbandoffensive Sachsen.

Datum: 17.06.2015 (Mittwoch)
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: Ostelbisches Mehrgenerationenhaus Arzberg, Straße der Jugend 1, 04886 Arzberg

Verwandte Artikel