Ausstellung »Gelenk« von Vitiko Schell bis 16. Februar im GRÜNEN Raum am Kanal

Mit mehr als 60 Gästen durfte ich gestern die Ausstellung »GELENK« der Leipziger Malerei-Studentin Vitiko Schell im GRÜNEN Raum am Kanal eröffnen. Musikalisch begleitet wurde die Vernissage von Maximilian Worms (harey) und Leonard Schöler (symbiotic records).

Vitiko Schell zeichnet in Variationen des selben Motivs eine künstlerische Forschung über Bewegung, Erotik und Zugehörigkeit. Die Ausstellung zeigt neun Bilder sowie eine Audioarbeit. Im Blick: ein besonderes Körperteil. Vitiko Schell erforscht über die Anatomie des menschlichen Körpers die innere Gefühlswelt und regt dazu an, in den eigenen Körper und die eigenen Sinne einzutauchen. Die Nachwuchskünstlerin, die 1994 in Stuttgart geboren wurde und 2013 zum Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst nach Leipzig kam, hat ihr Atelier in Kleinzschocher, im Leipziger Westen.

Noch bis zum 16. Februar 2017 ist die Ausstellung »GELENK« während der Öffnungszeiten des GRÜNEN Raums am Kanal, zu sehen. Ich lade Sie herzlich ein, einmal vorbeizukommen.

Der Eintritt ist frei.

Verwandte Artikel