Der Ausstieg aus dem Atomausstieg wird wahr!

schwarz_gelb_nein_danke_225

Atomkraft nein danke!

Die Atomlobby hat sich wohl durchgesetzt. Am Donnerstag trafen sie im Kanzleramt ein, um auf längere Laufzeiten zu drängen. Es ist ihnen anscheinend geglückt. Spiegel Online berichtet heute über den kompletten Weiterbetrieb aller 17 deutschen Atomkraftwerke! Das bedeutet: auch die uralten, pannenreichen Meiler Biblis A und Neckarwestheim, die eigentlich demnächst abgeschaltet werden sollten, bleiben am Netz. Mit ihnen steigt das Risiko schwerer Störfälle und weiterer Pannen, denn je älter das Kraftwerk umso unsicherer ist es! Wenn man bei Atomkraftwerken überhaupt von Sicherheit reden kann …
Der schwarze Umweltminister Röttgen redet immer noch von Brückentechnologie, scheut sich aber ein festes Ausstiegsdatum zu nennen (obwohl jede Brücke doch zwei wohl definierte Enden hat!) – zumindest bis zur Landtagswahl in NRW. Das ist gefährliche Lobbypolitik, klimafeindlich und auch ökonomisch unklug. Denn mit der Zusage für längere Laufzeiten verliert Deutschland die Vorreiterrolle bei den Erneuerbaren Energien. Ihr Ausbau wird behindert, die notwendige Dezentralisierung der Energiegewinnung nicht angepackt und viele tausend neue Arbeitsplätze verhindert. Stattdessen wird die Marktmacht von vier großen Stromkonzernen gestärkt und ihnen somit Milliardengewinne garantiert. Die Kosten des Risikos – Stichwort Asse – trägt dagegen wohl der Steuerzahler! Und immer noch gibt es keine Lösung für die Endlagerung. Wir produzieren Tag für Tag Atommüll, ohne irgendeine Vorstellung der Langzeitlagerung zu haben. Die absaufende Asse gibt bereits nach wenigen Jahren auf. Was soll mit dem Salzstock passieren? Wird der Müll noch tiefer vergraben (Umlagerung), komplett zubetoniert (Vollverfüllung) oder doch aufwendig entsorgt (Rückholung). Und wo sollte der Assemüll endgelagert werden? Alles ungelöste Fragen…  Sicher sind nur das Risiko und die Profite der Atomkonzerne!

Den SPIEGEL Artikel findest du hier.
Zum ZEIT Artikel über die Asse kommst du hier.
20 Fakten über Atomkraft gibt es hier.
Hier kannst du deinen Atomausstieg selber machen.

update: am 27.1. brichtet LIZ über die Folgen von Laufzeitverlängerungen für die Stadtwerke. Hier der Artikel.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld