Besuch in der Produktionsschule des Berufsbildungswerkes Leipzig

Teamgeist, Selbstständigkeit und Entwicklung neuer Ideen für die vielen Kundenanfragen in Holzwerkstatt, Küche und Einzelhandel – das schätzen die Jugendlichen der Produktionsschule des Jugend- und Erziehungshilfeverbundes am Berufsbildungswerk Leipzig besonders. Am Freitag 26.07. war ich im Rahmen meiner Nachbarschaftstour in der Kleiderkammer und der Holzwerkstatt im Leipziger Westen zu Besuch. Ich habe viel über das ESF (Europäischer Sozialfonds) finanzierte Projekt für Jugendliche mit Biografiebrüchen und ihre Qualifizierung und Aktivitäten gelernt. 24 Jugendliche und junge Erwachsene bekommen die Möglichkeit über eine Dauer von maximal zwei Jahren in einer der drei Werkstätten Erfahrungen in Holzverarbeitung, Einzelhandel und Hauswirtschaft zu sammeln. Am Ende ihrer Zeit erhalten sie ein Zertifikat über ihre Qualifikation, was vielen den Einstieg in Ausbildung und Praktika erleichtert. Tolle Arbeit, die dort von den Sozialpädagog*innen, Werkstattpädagog*innen und Produktionsleitungen gemacht wird.

Weitere Informationen zu den Produktionsschulen gibt es hier.

 

Verwandte Artikel