Ausstellung: Kinderleicht? Minderjährige Mütter in Sachsen

Elke Herrmann eröffnet die Ausstellung

Elke Herrmann eröffnet die Ausstellung

Heute eröffnete Elke Herrmann, sozialpolitische Sprecherin der bündnisgrünen Landtagsfraktion, die Fotoausstellung in Leipzig, die minderjährige Mütter und ihre Kinder in ihrem Lebensumfeld abbildet. Gezeigt werden bewegende Bilder, biografische Texte und Gedichte, die von den Künstlerinnen Annett Körner (Fotografie) und Ellen Tümmler (Texte) festgehalten wurden. Ziel ist es die Aufmerksamkeit auf Mütter zu richten, die selbst noch keine Erwachsenen sind. Sie wollen und müssen früh Verantwortung übernehmen und stehen damit vor großen Herausforderungen. Schule, Berufsausbildung sind noch nicht beendet und oft kommen partnerschaftliche und familiäre Probleme hinzu. Viele dieser jungen Mütter brauchen professionelle Unterstützung um ihr Leben gemeinsam mit ihren Kindern zu gestalten. Dazu gehört ein tragendes und personell ausreichend ausgestattetes Netzwerk mit guten Angeboten. Dies ist ein zentrales sozialpolitisches Thema der grünen Landtagsfraktion. Mit diesem Ausstellungsprojekt soll nicht nur auf die Situation der Mütter und Kinder aufmerksam gemacht werden, es sollen auch Partner für politische Lösungen gewonnen werden. Dazu zählt auch die eigenständigen Rechte der Kinder auf individuelle Förderung umzusetzen.

Die Ausstellung kann bis zum 19. Oktober im Kinderhaus BLAUER ELEFANT des Deutschen Kinderschutzbundes in der Tarostraße 17/19 in Leipzig besucht werden. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr (außer am Dienstag).

Mehr Informationen zur Ausstellung gibt es hier.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld