Aktion „40.000 Theatermitarbeiter*innen treffen ihre Abgeordneten“ im Schauspiel Leipzig

Sehr gern bin ich der Einladung von Timo Fakhravar, Schauspieler am Schauspiel Leipzig, gefolgt, um mit seinen Kolleginnen und Kollegen vom „Ensemble-Netzwerk“ – einer Vereinigung verschiedener Schauspielerinnen und Schauspieler aus der gesamten Bundesrepublik – über die Anliegen des Netzwerks zu sprechen. Die Ziele der Schauspielerinnen und Schauspieler sind eine stärkere finanzielle Ausstattung der Häuser und Standorte, bessere Bedingungen für Theater vor Ort und eine stärkere Diskussion in Politik und Gesellschaft darüber, was Theater leisten kann und soll. Der eigene Anspruch der Theatermitarbeiterinnen und Theatermitarbeiter: Theater sollen Erfahrungsräume der Demokratie und Bastionen der Zivilgesellschaft sein.

Ich unterstütze die Aktion: ALLE Mitarbeiter*innen ALLER Theater laden ihre kommunalen, Landtags- und Bundestagsabgeordneten ein, führen sie durch das Haus und geben dabei einen Einblick in ihre Arbeit, Herausforderungen und die Ziele des Netzwerks. Aus meiner Sicht hat dies im Schauspiel Leipzig sehr gut funktioniert. Schließlich kann Kulturpolitik in Stadt und Land dazu beitragen, im Austausch mit den Kulturschaffenden die Zivilgesellschaft zu stärken.

Verwandte Artikel