60 Jahre Römische Verträge – Pro-europäische Impulse sind Anstoß für Zukunft

Pressemitteilung 78/2017

Dresden/Brüssel. Anlässlich des 60. Jahrestages der Unterzeichnung der Römischen Verträge am 25. März 1957 erklärt Claudia Maicher, europapolitische Sprecherin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Sächsischen Landtag:

„Die pro-europäischen Impulse kommen aktuell weniger von den Regierungen der Mitgliedstaaten, sondern eher aus der Zivilgesellschaft. Mit ‚Pulse of Europe‘ hat sich ein vielfältiges und kreatives Sprachrohr von Pro-Europäern gebildet. Auch in Sachsen. Auf den sonntäglichen Kundgebungen sind die europäischen Geschichten jedes Einzelnen die gewichtigsten Argumente für ein geeintes Europa. Viele Menschen aus Sachsen gehen nach 28 Jahren europäischer Freiheit auch europäische Lebenswege.“

„Um den Weg der europäischen Integration weiterzugehen, müssen die Pro-Europäer in Sachsen spalterischen und autoritären Kräften klar entgegentreten. Um am Haus Europa konstruktiv weiterzubauen, muss zudem die politische Kultur undifferenzierten Brüssel-Bashings in Teilen der demokratischen Parteien Sachsens aufhören.“

„Die Europäische Kommission hat mit der Veröffentlichung ihres Weißbuches zur Zukunft Europas den Ball in das Feld der Mitgliedstaaten gespielt. Auch die Menschen in Sachsen sind nun am Zug, sich einzubringen bei der Frage, welche EU wir künftig wollen.“

„Die Gründung der Europäischen Gemeinschaften 1957 war ein Staatsakt. Aber 60 Jahre Frieden, Freiheit und Solidarität sind Erfolge, die sich die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union auf ihre Fahnen schreiben können. Die Werte der Gründungsphase stehen heute nicht mehr nur in Verträgen, sie werden gelebt.“

„Europa ist kein Selbstzweck. Nach mehr als 60 Jahren Integration sollten wir uns nicht nur der Gründungswerte bewusst werden, sondern auch das Bewusstsein für den Zukunftswert der EU stärken. Die übergroße Mehrheit von 78 Prozent der Menschen in Deutschland spricht sich für mehr gemeinsame Politik der EU-Mitgliedstaaten aus.“

***

Weißbuch der Europäischen Kommission ‚Wege zur Wahrung der Einheit in der EU27‘

Meine Rede Aktuellen Debatte ’60 Jahre Römische Verträge – Errungenschaften und Herausforderungen für die Zukunft der Europäischen Union‘ (50. Sitzung des Sächsischen Landtags)

Verwandte Artikel